Schnelle Beine waren gefragt

Im Rahmen der diesjährigen Kinder- und Jugendsportspiele ging es am Mittwoch auf der Chemnitzer Radrennbahn richtig zur Sache.

In der Altersklasse U 15 bis 17 standen gestern der Sprint und die 200 Meter fliegend auf dem Programm.
Die Tageswertung konnte am Ende Paul Sprigode vom RSC Burgstädt für sich entscheiden. Bester Chemnitzer wurde Lars Tröger vom Polizeisportverein auf Rang vier.

Interview: Lars Tröger – Chemnitzer Polizeisportverein

Im Anschluss gehörte die Zementschüssel dann den Erwachsenen. Im Punktefahren über 80 Runden waren insgesamt 15 Teilnehmer am Start. Darunter waren auch mit Nina Köhn und Theres Klein zwei Damen vom CPSV. Nach 35 Minuten und 29 Sekunden stand mit Christian Karl vom SSV Gera/Jenatec der Sieger fest. Axel Lohse vom RSV Chemnitz wurde Zweiter.

Interview: Axel Lohse – Radsportverein Chemnitz

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar