Schnelle Hilfe für Schloss Pillnitz aus Brandenburg

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg stellt Pillnitz Technik zur Raumentfeuchtung zur Verfügung. Die Trocknung wird vorraussichtlich bis Ende Juli dauern. Schloss und Park Pillnitz haben täglich ab 6 Uhr geöffnet. +++

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg in Potsdam stellt etwa 20 Raumtrockner für Schloss & Park Pillnitz zur Verfügung. Die Trockner werden als Leihgabe bereitgestellt und treffen am Donnerstag, 20. Juni 2013 im Laufe des Tages in Pillnitz ein. Mit den Geräten können die Räume, die vom Elbhochwasser betroffen waren nun schneller getrocknet und damit wieder zugänglich gemacht werden. Die Trocknung wird voraussichtlich bis Ende Juli dauern.

Betroffen waren unter anderem Räume im Bereich des Fliederhofes und im Besucherzentrum Alte Wache. Die Beseitigung der Hochwasserschäden konnte in Pillnitz, auch Dank des schnellen Handelns des Sächsischen Immobilien- und Baumanagements und vieler freiwilliger Helfer vor Ort, bisher gut bewältigt werden. Seit vergangenem Sonnabend ist der Park wieder für Besucher offen. Der Schlosspark kann wie gewohnt erreicht werden, es sind alle Eingänge geöffnet. Das von der Flut betroffene Besucherzentrum „Alte Wache“ befindet sich in Interimsräumen am Rundbogen-Eingang zum Lustgarten zwischen Berg- und Neuem Palais.

Schloss & Park Pillnitz haben täglich von 6:00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Das Gartenticket ist für 2,00 €, ermäßigt 1,00 € und die Jahreskarte für 8,00 €, ermäßigt 4,00 € erhältlich. Das Museumsticket inkl. Parkeintritt kostet 8,00 €, ermäßigt 4,00 €. Kinder bis 16 Jahre erhalten freien Zutritt in den Schlosspark und die Ausstellungen.

Quelle: Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar