Schnelle Reaktion verhindert Schlimmeres

Chemnitz – Am Donnerstag kam es in einem Geschäft auf der Rathausstraße zu einem ungewöhnlichen Vorfall.

© Sachsen Fernsehen / Symbolbild

Gegen 17.10 Uhr bemerkte eine 41-jährige Angestellte des Geschäftes, dass ein Kleiderständer in Flammen stand.  Die Frau warf daraufhin die brennenden Kleidungsstücke auf den Boden und trat die Flammen aus. Passanten, die auf das Geschehen aufmerksam wurden, kamen der Angestellten zu Hilfe.

Dank des schnellen Eingreifens der 41-Jährigen konnte sich der Brand nicht ausbreiten.

Wie hoch der durch das Feuer entstandene Sachschaden ist, ist bislang unklar.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen.