Schnuppertraining ist abgeschlossen

Burgstädt. Helme und Übungskarts werden erst einmal eingemottet. Im Frühjahr bietet die Motorsportvereinigung Chemnitzer Land e.V. aber wieder regelmäßig Karttraining an.

Burgstädt (UW). „Langsam Gas geben und rechtzeitig einlenken!“ So klang es an Samstagen in diesem Jahr öfters in Burgstädt. Das Schnuppertraining der Motorsportvereinigung Chemnitzer Land e.V. kam bei den Kindern stets bestens an. Viele nutzten die Möglichkeit, mit einem Kart auf der Slalomstrecke Proberunden zu drehen, wobei die 6,5 PS starken Karts identisch sind mit den Karts der Sächsischen Meisterschaft im Jugendkartslalom. Bei dieser Meisterschaft belegte in diesem Jahr die Mannschaft1 des MCL e.V. den 1. Platz. Des Weiteren kommen aus diesem Verein 2 Sachsenmeister.

Nunmehr ist das Training erst einmal beendet und die Karts haben Winterpause. Im Frühjahr wird es erneut Schnuppertrainingsangebote geben.
„Uns geht es in erster Linie darum, dass die Kinder ein Gefühl für das Kart bekommen“, sagte der Vereinsvorsitzende Frank Illert. „Den Kindern muss die Sache Spaß machen, dann lernen sie spielerisch, mit dem Kart umzugehen.“
Beim Training gibt es kein Schimpfen oder drängen, auch wenn mal ein Kegel umgefahren wird oder es mit dem Bremsen nicht so klappt. Vielmehr wird mit einfachen Worten erklärt, worauf was es beim Kartfahren ankommt. „Kartfahren ist keine Frage des Talents“, so das Vereinsmitglied Sven Ludwig. „Man kann das Fahren lernen. Der eine lernt es einfacher und der andere braucht eben etwas länger dazu. Es muss den Kindern Freude machen, dann klappt es auch.“

Wer Schumi nacheifern will und mindestens sieben Jahre alt ist, der kann sich im nächsten Frühjahr am Schnuppertraining der Motorsportvereinigung Chemnitzer Land beteiligen. Und vielleicht entspringt diesem ja doch ein vielversprechendes Motorsporttalent.