Schockanruf bei Dresdner Seniorin

Am Donnerstag hatte eine 79-jährige Dresdnerin einen unliebsamen Anruf. Die Anruferin gab sich als Mitarbeiterin eines Berliner Gerichts aus und forderte die ältere Dame auf 2.500 Euro in die Türkei zu überweisen. +++

Hintergrund wären ausstehende Forderungen eines Gewinnspiels. Des Weiteren drohte sie der Frau, dass sich die Summe ansonsten auf 5.000 Euro erhöhen würde.

Die 79-Jährige schenkte der Geschichte jedoch keinen Glauben, beendete das Gespräch und informierte die Polizei.

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar