Schönheitskur für die Englische Treppe des Johanneums Dresden

Eindringendes Regenwasser, Feuchte und Kondensation hatten zu erheblichen Schäden an der Treppe geführt. Noch bis Ende Oktober wird das Bauwerk originalgetreu saniert. +++

Äußerlich war die aus Sandstein bestehende Englische Treppe durch Verwitterungen und Salzausblühungen stark geschädigt. Nach einer Entsalzung mit Kompressen erfolgte die Beseitigung von Schäden mittels Steinaustausch oder Steinersatzmörtel. Bei der Instandsetzung wurde das historische Fugenbild aufgegriffen.

Die Stufen mitsamt der Balustrade wurden abgenommen, der Fußboden abgebrochen, die Treppenanlage bis auf die Außenwände neu aufgebaut und abgedichtet. Ab Mitte August kommen die Sandsteinstufen wieder zurück. Die Toilettenanlage im Inneren wurde komplett erneuert und steht Besuchern ab sofort wieder zur Verfügung. Die Arbeiten an der Treppe werden Ende Oktober mit dem Setzen der Putten abgeschlossen.

Quelle: Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!