Schon 62.000 Besucher auf Buchmesse – positive Halbzeit zur Leipziger Buchmesse 2011

Die Neuerscheinungen von 2.150 Ausstellern aus 36 Ländern lockten an den ersten beiden Tagen der Leipziger Buchmesse schon 62.000 Besucher auf das Leipziger Messegelände. Im vergangenen Jahr waren es 61.000 Besucher bis Freitagabend.

Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe, zieht ein erstes Fazit: „Die Stimmung auf der Messe ist ausgezeichnet. Verlage, Autoren und das Publikum erleben eine wunderbare, erwartungsvolle Atmosphäre in den Messehallen. Gut besuchte Lesungen, lange Schlangen vor den Signiertischen und an den Kassen der Messebuchhandlungen zeigen, wie beliebt das Buch ist und bleibt. Die Leipziger Buchmesse ist ein starker Impulsgeber für den Markt und natürlich auch eine Wegmarke in der literarischen Frühjahrsproduktion“, so Martin Buhl-Wagner.

Im zwanzigsten Jahr sei auch „Leipzig liest“ wieder ein großartiger Erfolg. Die Veranstaltungen rund um das Buch würden vom Publikum begeistert angenommen, hieß es von der Leipziger Messe.

Es wird erwartet, dass der Besucherandrang auch an den beiden nächsten Tagen anhält, vor allem am Samstag, dem in der Regel besucherstärksten Tag der Leipziger Buchmesse.