Schon seit DDR-Zeiten keinen Führerschein mehr

Chemnitz-Ebersdorf: Am Mittwochabend teilte ein Zeuge der Polizei über Notruf mit, dass ihm auf der Frankenberger Straße ein Nissan aufgefallen sei.

Der Pkw wäre langsam unterwegs, habe mehrfach die Mittellinie überfahren und sogar an einer Ampel bei „Grün“ angehalten. Beamte des Polizeireviers Chemnitz-Ost konnten den Nissan noch auf der Frankenberger Straße stoppen.

Der Atemalkoholtest bei dem 45-jährigen Fahrer ergab den Wert von 2,04 Promille. Im Streifenwagen ging es zur Blutentnahme. Der Führerschein des Mannes konnte nicht sichergestellt werden. Diesen habe er „schon seit DDR-Zeiten nicht mehr“.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!