Schornstein erhält Beleuchtung

Chemnitz – Am Dienstagabend testet der Energieversorger eins eine neue Variante zur Beleuchtung des 302 Meter hohen Schornsteins am Heizkraftwerk Chemnitz.

Gegen 19 Uhr wird das Bauwerk von LED-Strahlern bis zu einer Höhe von rund einhundert Metern beleuchtet. Die LED-Strahler befinden sich dabei auf den ringförmigen Balkonen des Schornsteins und beleuchten den jeweiligen Abschnitt in der passenden Farbe. Der Versorger eins will das Bauwerk durch die Beleuchtung auch in den Abendstunden zu einem künstlerischen Highlight machen.

Die Ergebnisse aus dem LED-Test fließen dann in ein Lichtgutachten ein. Denn noch in diesem Jahr soll mit der Montage der neuen Schornsteinbeleuchtung begonnen werden. Diese ist Teil des Gesamtkunstwerkes nach der Idee des französischen Künstlers Daniel Buren.

Die Kosten dafür, stehen allerdings noch nicht fest. Sie sollen laut eins aber deutlich geringer sein, als die Kosten für die ursprüngliche Beleuchtung. Bei dieser Variante sollten zwei 450 Meter lange LED-Ketten um den Schornstein herumgelegt werden.