Schüler adoptieren Denkmale

Geschichte und Architektur erforschen und ergründen. Schüler jeden Alters können sich mit ihrer Projektidee bei dem Landesprogramm Pegasus "Schüler adoptieren Denkmale" bis zum 1. Juni bewerben.

Was genau heißt ein "Denkmal adoptieren"? Denkmal gibt es in jedem Dorf und jeder Stadt. Sie ermöglichen eine spannende Reise zurück in die Vergangenheit der Heimat. Damit werden sie greifbare Zeitzeugen. Schüler übernehmen die Verantwortung für ein Denkmal, indem die Lernenden: ... erkennen, erleben, sicher, interpretieren, gestalten, präsentieren und pflegen.

Bei PEGASUS steht das interdisziplinäre und praxisorientierte Lernen im Mittelpukt. Bis zu 15 Bewerber erhalten jeweils 500 Euro vom Freistaat, um ihre Projektidee umzusetzen. Die Landeshauptstadt untersützt als Kooperationspartner zusätzlich - ebenfalls mit je 500 Euro - drei Ideen mit einem Bezug auf Dresdner Denkmäler.

Alle Prämierten erhalten Beratungs- sowie Fortbildungsangebote und können am alljährlichen Bildungstag zu Beginn des neuen Schuljahres eine spannende Region des Freistaates Sachsen entdecken.

Anmeldeschluss ist Freitag, der 1. Juni. Das Bewerbungsblatt gibt es unter: www.schule.sachsen.de/pegasus