Schüler arbeiten für guten Zweck

Schüler aus ganz Sachsen arbeiteten heute für einen guten Zweck.

Dafür ließen sie heute Schule Schule sein und pflückten Erdbeeren, trainierten Sportgruppen oder standen Politikern zur Seite.

Die Schüler haben selbst entschieden, wohin das Geld fließen soll. Es sollen ein Kindergarten, eine Grund- und eine Mittelschule entstehen.

Ziel ist, kenianischen und ghanaischen Kindern eine Zukunft zu bieten.

Insgesamt beteiligten sich 23 000 Schüler.