Schüler präsentieren ihre ‚Träum!Orte‘

Kindern und Jugendlichen eine Plattform geben – das hat sich der Dresdner Verein ‚Roter Baum‘ zur Aufgabe gemacht. Dazu nutzen sie beispielsweise das Filmprojekt ‚Träum!Orte‘.+++

Ziel ist es, einen Kurzfilm zu produzieren, in dem die Schüler zeigen wie sie sich ihre Umgebung erträumen.

Interview mit Max Pagenkopf, Mitglied des Projekteams

Die Projektergebnisse von Kindern und Jugendlichen aus Schulen in Weinböhla, Ottendorf – Okrilla, Dresden, Laußnitz und Coswig wurden nun in der Dresdner Schauburg zum ersten mal der Öffentlichkeit präsentiert.

Umfrage unter den Kinder

Es entstanden fünf vollkommen unterschiedliche Streifen. Darunter Spielfilme sowie eine Nachrichtensendung.

Umfrage unter den Kinder

Fünf Monate lang arbeiteten die Schüler in fünf Gruppen an ihren Kurzfilmen. Storyboards erstellen, Schauspielern sowie die Handhabung der Technik – alles hatten die Jugendlichen selbst in der Hand.

Umfrage unter den Kinder

Am Ende des Abend gab es für jeden Teilnehmer noch eine DVD mit den Kurzfilmen. Auch die Organisatoren gingen nicht mit leeren Händen nach Hause.