Schüler protestieren gegen Lehrermangel

In Chemnitz haben sich am Mittwochnachmittag zahlreiche Schüler an den sachsenweiten Bildungsprotesten beteiligt.

Unter dem Motto „Bildet die Rettung – rettet die Bildung“ fordern sie die Regierung des Freistaats auf, mehr finanzielle Mittel gegen den Lehrermangel einzusetzen.

Derzeit fallen mangels Personal an sächsischen Schulen so viele Unterrichtsstunden wie noch nie aus. Die Schüler sehen dadurch ihre Zukunft gefährdet.

Interview: Anja Klotzblücher – Schülervertreterin Chemnitz

Noch heute soll es in Dresden Gespräche zwischen Schülern und der neuen Kultusministerin für Sachsen, Brunhild Kurth, geben.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar