Schüler und Studenten im deutsch-russischen Austauschfieber

Wie intensiv die Städtepartnerschaft zwischen Dresden und St. Petersburg von jungen Leuten gelebt wird, zeigen gleich drei Schüler- und Studentenaustausche zwischen den beiden Städten. +++

Wie intensiv die Städtepartnerschaft zwischen Dresden und St. Petersburg von  jungen Leuten gelebt wird, zeigen gleich drei Schüler- und Studentenaustausche, die bis Mitte September in der Landeshauptstadt und der russischen Partnerstadt stattfinden.

Den Anfang machen 15 Studierende der Fakultäten Wirtschaftswissenschaften, Verkehrswissenschaften  und Medizin der Technischen Universität Dresden, die beim mittlerweile bereits 18.  Studentenfachaustausch bis 4. September mit ihren Kommilitonen in St.Petersburg zusammentreffen.  

Ein erster Besuch steht für 13 St.Petersburger Schülerinnen und Schüler vom 1. bis 12. September am Gymnasium Dresden-Plauen an. Die  Mädchen und Jungen von der Petrischule waren im April Gastgeber für die Dresdnerinnen und Dresdner gewesen und wollen beim Gegenbesuch nun die Heimat der neuen Freunde kennen lernen, am Unterricht teilnehmen und die neu begonnene Schulpartnerschaft vertiefen.

Vom 6. bis 15. September organisiert der Europa-Haus Dresden e. V. einen Jugend- und Studentenaustausch nach St. Petersburg, der die jungen Leute u. a. mit Vertreterinnen    und  Vertretern  der  dortigen Studentenvereinigung, verschiedener Jugendorganisationen und der St. Petersburger Universität zusammenbringen wird.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar