Schülerlabor an der TU Chemnitz

Das „Wunderland Physik“ öffnete an der TU Chemnitz seine Türen für Schüler.

Unter dem Motto „Energienutzung und regenerative Energien“ konnten Schüler vom Georgius Agricola-Gymnasium zusammen mit ihren französischen Partnerschülern aus Pontarlier mit Solar- und Brennstoffzellen experimentieren.

So bastelten sie in gemischten deutsch-französischen Gruppen unter fachkundiger Anleitung solarbetriebene Modellautos. Die fertigen Solarflitzer konnten dann im Hof des Instituts gleich ausprobiert werden. Auch bei der Verpflegung wurde ganz auf die Kraft der Sonne gesetzt, ein Sonnenspiegel erwärmte das Wasser für die Würstchen.

Im Schülerlabor des neuen Gebäude des Physikinstituts haben in den vergangenen Jahren bereits rund 5.300 Schüler kurzweilige Einblicke in das „Wunderland Physik“ nehmen können.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar