Schülerverkehr

Mit Beginn des neuen Schuljahres ist für den VMS auch die neue Schülerbeförderung angelaufen.

Wie der Verkehrsverbund am Mittwoch bekannt gab, lief der Start erwartungsgemäß gut. Im diesem Schuljahr befördert der Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen insgesamt knapp 40.000 Schüler zur Schule und zurück nach Hause.

Die kommen aus den Landkreisen Mittelsachsen, Zwickau und dem Erzgebirgskreis. Aufgrund der Gebietsreform wurde dem VMS die Schülerbeförderung ab diesem Jahr übertragen.

Dabei galt es rund 180 Anbieter, vom Taxifahrer bis hin zum großen Verkehrsunternehmen zu koordinieren. Das lief in den ersten beiden Tagen, laut dem VMS, nahezu reibungslos.

Eine wesentliche Rolle bei der Schülerbeförderung spielt die Schülerverbundkarte.

Interview Dr. Harald Neuhaus – Geschäftsführer VMS

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar