Schülerwettbewerb zum Leben des Fryderyk Chopin

Am 1. März diesen Jahres hätte der polnische Komponist und Pianist Fryderyk Chopin seinen 200. Geburtstag gefeiert. Aus diesem Anlass rufen das Polnische Institut Berlin, Filiale Leipzig, und die Deutsche Chopin-Gesellschaft e.V. einen Wettbewerb der ganz besonderen Art aus.

Der Ehrentag ist Grund genug, Chopins Denken, Fühlen, Leben und Wirken aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten. Auch der namhafte Leipziger Künstler Michael Fischer-Art ließ sich von Fryderyk Chopin zu einem Porträt in seinem ganz persönlichen Stil inspirieren. Er wird bei diesem Wettbewerb in der Jury mitwirken.

Fryderyk Chopin selbst hat sich als Schüler gern verkleidet und Theater gespielt, zeichnete mit Vorliebe Karikaturen seiner Lehrer, liebte die Improvisation auf dem Klavier und die Poesie.

Schülerinnen und Schüler sind aufgerufen, sich mit Hilfe ihrer Lehrer/innen und Erzieher/innen von seinem interessanten Leben zu Beiträgen für diesen außergewöhnlichen Wettbewerb inspirieren zu lassen! Sie können sich in folgenden Kategorien mit dem Komponisten befassen: Darstellende Kunst, Bildende Kunst, Musik, Film und Schrift – auch ineinander übergreifend.

Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Abgabe bzw. Darstellung der erarbeiteten Beiträge erfolgt Anfang September. Die Ergebnisse werden in einem Matinée-Konzert und einer Ausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt. Auf die Gewinner warten außergewöhnliche Preise.