Schüsse in Paris – Jugendliche aus Sachsen wohlauf

Paris – Auf der Pariser Champs-Élysées sind Donnerstagabend Schüsse gefallen. Mindestens zwei Männer haben mit Waffen auf Polizisten gefeuert. Zwei Beamte sind offenbar an den Verletzungen gestorben, ein weiterer wurde verletzt. Einer der zwei Schützen ist tot.

Jugendliche aus Sachsen und Brandenburg erkunden dieser Tage die französische Hauptstadt. Für deren Eltern und Angehörige gibt es keinen Grund zur Sorge, teilt der Veranstalter tweeny TOURS mit. Die Jugendlichen der Abschlussfahrt sind sicher im Hotel.

Weitere aktuelle Informationen finden Eltern auf der Facebook-Seite von tweeny TOURS.

Kurz vor 21.00 Uhr hielt offenbar ein Auto neben einem Mannschaftswagen der Pariser Polizei. Deren Insassen waren zum Teil auf Streife auf der Champs-Élysées. Ein Angreifer stieg aus und eröffnete das Feuer mit einer automatischen Waffe, offenbar gezielt auf den Mannschaftswagen. Der Angreifer lief daraufhin auf eine andere Patrouille zu und schoss auf zwei Polizisten und verletzte sie.