Schulanfang in der Blindenschule

In der Sächsischen Blindenschule Chemnitz beginnt für 10 Kinder nun der Ernst des schulischen Lebens.

Die seh -, lern – oder geistigbehinderten Schulanfänger sind heute im Rahmen einer Aufnahmefeier im Haus begrüßt worden. Aus diesem Grund hatten die Chorkinder der Lernbehindertenklassen gemeinsam mit den „Regenbogenkindern“ ein außergewöhnliches Programm vorbereitet.Das Projekt „Regenbogenkinder“ ist laut der Schule vermutlich deutschlandweit einzigartig. Dabei haben 6 hochgradig sehbehinderte Schüler des Grundschulteils die Möglichkeit mit Violoncelli zu musizieren. Unterstützt werden sie dabei von der Freien Musikschule Chemnitz.Insgesamt lernen in der Sächsischen Blindenschule etwa 130 Kinder in 22 Klassen.Nächstes Jahr feiert die Schule ihren 100 ten Geburtstag.