Schulen nähern sich alter Normalität

Sachsen- Am Montag konnte im Vogtland und in der Stadt Leipzig der Regelbetrieb an Schulen begonnen werden. Somit findet der Unterricht hier ab sofort wieder regulär statt. Bestehen bleiben aber die Testpflicht der Schülerinnen und Schüler zweimal wöchentlich sowie die vorhandenen Hygienemaßnahmen.

Der Erzgebirgskreis konnte am Montag als letzter sächsischer Landkreis seine Schulen im Wechselmodell wieder öffnen. Sachsens Kultusminister Christian Piwarz sagte, dass damit ein gutes Stück Normalität zurückkehre. In Mittelsachsen und im Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge wurde der Wechselunterricht an Grundschulen durch den Präsenzunterricht am Montag abgelöst.