Schullandheim im Chemnitzer Küchwald

Der Chemnitzer Küchwald ist ein Paradies für kleine Entdecker.

Hier gibt es den Botanischen Garten, die Parkeisenbahn, das Kosmonautenzentrum – und das Schullandheim. Die Freizeit- und Bildungseinrichtung ist Anziehungspunkt für viele Chemnitzer Kinder und Familien, sowie Schulklassen aus ganz Deutschland.

Doch sie hat auch mit großen Problemen zu kämpfen. René Thierfelder berichtet.

Das Schullandheim im idyllischen Küchwald – Schüler aus allen Teilen der Bundesrepublik verbringen hier ihre Zeit und nutzen die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten.
Außerdem steht eine Vielzahl von Bildungsangeboten vor allem für Grundschulen zur Verfügung.

Dazu gehören Schatzsuche mit Karte und Kompass, Bio-Unterricht hautnah oder kreative Workshops. Bis 2003 hatte das Schullandheim noch der Stadt Chemnitz gehört. Dann übernahm der Verein „Kinder-, Jugend- und Familienhilfe“ das Gebäude mit dem riesigen grünen Freigelände.

Doch der Zustand der Einrichtung war mehr als marode. Zunächst wurden die 14 Holzhütten komplett saniert. Öffentliche Gelder gab es dafür nicht, nur mithilfe von Eigenleistungen und Spenden können nun wieder je zwei Kinder in den Holzhäuschen übernachten. Ein alter Schulungsraum überlebte den vergangenen Winter allerdings nicht mehr und brach zusammen.

Die Trümmer müssen nun kostspielig entsorgt werden. Der harte Winter hat vor allem dem Hauptgebäude schwer zugesetzt. An der Fassade platzt die Farbe ab und durchs undichte Dach konnte Wasser eindringen.

Interview: Thomas Leibelt – Leiter Schullandheim im Küchwald

Hilfe von Spendern und Sponsoren ist beim Schullandheim immer willkommen, denn der öffentliche Geldhahn ist zugedreht. Zuletzt wurden die Anträge der Einrichtung auf Mittel aus dem Konjunkturpaket II abgelehnt.

Dabei wären zur Sanierung des Hauptgebäudes rund 1 Million Euro notwendig. Dieses wurde 1921 erbaut und steht unter Denkmalschutz. Die Zukunft des einzigartigen Kleinods im Küchwald ist auf längere Sicht ungewiss. Umso mehr freuen sich die Mitarbeiter des Schullandheims auf die Schlossberg-Entdeckertour am Sonntag.

Interview: Thomas Leibelt – Leiter Schullandheim im Küchwald

Außerdem werden Hausrundführungen und kulinarische Genüsse geboten. Für das Haus eine gute Gelegenheit den Chemnitzern das Schullandheim ins Bewusstsein zu rücken und sich für den Erhalt ihrer Einrichtung stark zu machen.