Schulmuseum eröffnet

Seit Freitag hat Dresden endlich wieder ein Schulmuseum.

Es befindet sich auf dem Areal des berühmten Lehrerseminars an der Seminarstraße 11 in der Friedrichstadt, an traditionsreicher Stätte.

In diesem alten Schulhaus aus dem 19. Jahrhundert wird die sächsische und dresdner Schulgeschichte gesammelt, ausgestellt und erforscht.

In 5 Räumen werden die gegenständlichen, bildlichen, schriftlichen und mündlichen Quellen von Schulgeschichte anschaulich präsentiert.

Auf diese Art wird Geschichte konkret gemacht. Schüler können Unterricht erleben, wie er zur Zeit ihrer Eltern-, Groß – und Urgroßeltern erteilt wurde.