Schulstarterpakete für Flüchtlingskinder offiziell übergeben

Am Donnerstag wurden 156 Schulstarterpakete an Flüchtlingskinder der Messehalle 17 auf dem Gelände der Alten Messe übergeben.

Der Arbeitskreis Flüchtlingshilfe Region Alte Messe hatte vom 01. -14. März zu Spenden aufgerufen. Gesammelt wurde alles, was die Kinder für ihren ersten Schultag benötigen. Die Mitglieder des Arbeitskreises freuen sich über die große Beteiliung an der Spendenaktion. Gesamtkoordinator Pfarrer Sebastian Keller zeigte sich überwältigt von der großen Beteiligung an der Spendenaktion:

„Viele Spenderinnen und Spender haben nicht nur ihre Dachböden ausgeräumt und gebrauchte Schulsachen abgegeben, sondern sogar extra für die Aktion neue Schulsachen gekauft und gespendet. Die vielen Menschen, die sich so mit großzügigen Spenden eingebracht haben, haben gezeigt, dass es Ihnen wichtig ist gerade die Bildung als einen wichtigen Schlüssel zur Integration aktiv zu unterstützen. Dafür wollen wir allen herzlich danken!“

Außer den 156 gefüllten Schulranzen konnten auch Zuckertüten für alle Schulkinder gesammelt werden. Auch Nici Sommerfeld, Geschäftsführerin des Senfkorn e. V. Leipzig ist glücklich über den Erfolg der Spendenaktion:

„Es freut mich besonders, dass die Aktion zeitlich eine richtige Punktlandung war und die gesammelten Sachen sofort ihrem Verwendungszweck zugeführt werden konnten. Das ist zu einem der guten Kommunikation im Netzwerk  und mit den Johannitern und zum anderen dem großen Spenderwillen und Einsatz der Leipziger zu verdanken. Einige Schulen haben diese Aktion zum Anlass genommen, ihre Elternräte und Klassen zu mobilisieren und fleißig mitgesammelt.“

Bereits am Montag konnten die ersten Schulranzen verteilt werden. Die positive Reaktion auf das Projekt macht dem Arbeitskreis Hoffnung, dass auch in Zukunft erfolgreiche Aktionen für die Geflüchteten in Leipzig stattfinden werden.