Schumis Nachfolger ???

Mit flotten 214 Kilometern pro Stunde flog ein 29-Jähriger am Donnerstag förmlich über die Autobahn A4 hinweg.

Pech für den Fahrer – Beamte der Verkehrsüberwachung hatten den Raser schnell im Visier. Bei erlaubten 130 Stundenkilometern war er mit 84 Sachen zu schnell in Richtung Erfurt unterwegs. Seine Formel Eins-Ambitionen wird er nun mit einem dreimonatigen Fahrverbot, vier Punkten in Flensburg sowie 375 Euro Bußgeld bezahlen müssen.