„Schwankender“ Radfahrer im Chemnitzer Zentrum

Polizisten bemerkten während einer Streife in der Nacht zum Montag auf der Straße der Nationen einen Radfahrer, der nicht geradeaus, sondern Schlangenlinien fuhr.

An der Zöllnerstraße musste der 45-Jährige vom Rad steigen und „pusten“. Mit dem Ergebnis von 2,18 Promille blieb der Drahtesel stehen und die Fahrt ging im Polizeiauto zur Blutentnahme und Anzeigenfertigung.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar