Schwein gehabt: VW bei Wildunfall überschlagen: Fahrer nicht verletzt

Am Donnerstagabend rast ein VW auf der Bundesstraße 173 bei Wilsdruff in eine Gruppe Wildschweine und überschlägt sich. Der Fahrer bleibt unverletzt, ein Wildschwein überlebt den Unfall nicht. +++

Folgenschwerer Wildunfall auf der Bundesstraße 173 bei Wilsdruff (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) am Donnerstagabend:
Ein VW befährt gegen 21.30 Uhr die Straße in Richtung Dresden, als zwischen Grumbach und Herzogswalde plötzlich Wildschweine über die Fahrbahn laufen. Es kommt zum Zusammenstoß zwischen einem Wildschwein und dem VW, das Auto gerät ins Schleudern, überschlägt sich und landet auf dem Dach im Straßengraben. Der VW streift noch einen Toyota, der in entgegen gesetzter Richtung die Straße befährt.

Beide Fahrer bleiben zum Glück unverletzt. Ein Wildschwein überlebt den Unfall nicht. Die Straße ist zeitweise voll gesperrt.        

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar