Schweinepest: 577 Fälle in einem Jahr

Sachsen- Ein Jahr nach dem ersten Nachweis der Afrikanischen Schweinepest in Sachsen gibt es im Freistaat insgesamt 577 Fälle.

Ein Jahr nach dem ersten Nachweis der Afrikanischen Schweinepest in Sachsen gibt es im Freistaat insgesamt 577 Fälle. Ein Übergreifen auf Hausschweinbestände konnte erfolgreich verhindert werden. Diese Bilanz zog nun das Sozialministerium. Innerhalb eines Jahres wurden über 250 Kilometer Fest- und 160 Kilometer Elektrozaun aufgebaut, um die Ausbreitung einzudämmen. Weil Kadaver gefährliche Infektionsherde seien, müssten sie schnellstmöglich gefunden und entsorgt werden, heißt es. Deshalb wurden zur Unterstützung der Suchtrupps acht Hundeteams ausgebildet und eingesetzt. Sie sollen gezielt verendeten Wildschweine aufspüren.