Schwelbrand in der Lutherkirche

Schwelbrand in der Lutherkirche

Als ich heute um 9.30 Uhr zum Gottesdienst an die Lutherkirche kam, sah ich eine Traube von Besuchern vor der Tür stehen. Stühle und ein Mikrofon waren vor dem Haupteingang postiert worden. Was war geschehen? Es hatte in der vergangenen Nacht gebrannt. Ein Feuer hatte vor dem linken Seiteneingang gewütet und dort die Tür zerstört. Die sich dabei entwickelnden Rauchschwaden drangen ins Gebäude ein und verdunkelten Kirchenschiff und Seitenräume. Die Feuerwehr wurde noch in der Nacht gerufen und konnte den Brand löschen. Dadurch wurde schlimmeres verhindert. Der Gottesdienst musste aufgrund des Restqualmes nach außen verlegt werden und ließ sich nur notdürftig abhalten. Die Kriminalpolizei war den ganzen Vormittag mit der Spurensuche beschäftigt. Viele Gemeindemitglieder, zu denen auch ich gehöre, gehen von Brandstiftung aus.

Anmerkung der Redaktion: Die Meldung wurde aus redaktionellen Gründen gekürzt.