Schwer verletzte E-Bike-Fahrerin

Chemnitz- Am Samstagabend verunglückte auf der Parkstraße eine 28- jährige E-Bike-Fahrerin, indem sie gegen einen Kfz-Transportanhänger prallte.

Gegen 20 Uhr war die Bikerin auf der Parkstraße aus Richtung Helbersdorfer Straße in Richtung Lisztstraße auf ihrem E-Bike unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen prallte die junge Frau gegen einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Kfz-Transportanhänger. Dabei überschlug sie sich, landete auf der harten Ladefläche und schlug anschließend auf der Fahrbahn auf.

Die 28-jährige wurde dabei schwer verletzt. Unfallzeugen informierten die Rettungsleitstelle und leisteten Erste Hilfe bis der Notarzt und Rettungsdienst am Unfallort eintrafen. Der Sachschaden ist mit ca. 50 Euro gering.

Auf dem Sonnenberg wurde zudem ein alkoholisierter Fahrradfahrer angefahren und leicht verletzt.

Zu dem Unfall kam es gegen 12 Uhr, als eine 51-jährige Kia-Fahrerin aus der Hainstraße kommend, den 27 jährigen Radfahrer beim Linksabbiegen in die Gießerstraße übersah. Beim Zusammenstoß zog sich der Radfahrer leichte Verletzungen zu. Bei der Unfallaufnahme
stellten die Beamten zudem fest, dass der Radfahrer alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 2,46 Promille. Er muss sich nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Sachschaden entstanden am Kia in Höhe von ca. 1.000 Euro und am Fahrrad von etwa 50 Euro.