Schwer verletztes Ehepaar nach Wohnungsbrand

Chemnitz – Bei einem Wohnungsbrand sind am frühen Samstagmorgen im Chemnitzer Ortsteil Hilbersdorf zwei Menschen verletzt worden.

Das Feuer war gegen 05.30 Uhr in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Orthstraße aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte an und konnte den Brand löschen. Das in der Brandwohnung lebende ältere Ehepaar wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Das Mehrfamilienhaus, bestehend aus fünf Wohnetagen mit insgesamt zehn Wohnungen, musste nicht evakuiert werden. Während der Löscharbeiten erfolgte die Vollsperrung der Orthstrasse. Angaben zur Schadenshöhe und Bewohnbarkeit der betroffenen Wohnung liegen derzeit noch nicht vor.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. Vermutlich könnte aber ein technischer Defekt an einem elektrischen Gerät den Brand ausgelöst haben.