Schwere Brandstiftung auf Chemnitzer Sonnenberg

Am Dienstag, gegen 10.30 Uhr, hat es in einem Mehrfamilienhaus in der Tschaikowskistraße in Chemnitz gebrannt.

Offenbar hatten Unbekannte im Keller eine Stoffdecke angezündet, die als Sichtschutz diente. Ein 26-jähriger Mann konnte die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand. An der Decke entstand geringer Sachschaden.

Gegen 15.30 Uhr wurde ein Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Sonnenstraße gemeldet. Hier brannte ein abgestellter Kinderwagen. Die Kameraden der Feuerwehr löschten die Flammen. Aufgrund der Rauchentwicklung im Gebäude wurden Bewohner evakuiert. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Zur Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung in beiden Fällen aufgenommen.