Schwere Havarie im Glaswerk – Millionenschaden

Im Glaswerk Freital bei Dresden hat es am Mittwoch eine schwere Havarie gegeben, bei der nach neuesten Presseinformationen ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden ist. +++

Es war aus ungeklärter Ursache aus einer Schmelzwanne eine größere Menge flüssiges Glas ausgetreten, das auch durch eine Sicherheitswanne nicht aufgefangen werden  konnte. Zum Glück werden keine Menschen verletzt. Es bestand zeitweise die Gefahr, dass die heiße flüssige Glasmasse die gesamte Fertigungshalle in Brand setzt. Die Feuerwehr rückt mit einem Großaufgebot an. Mit viel Löschwasser kann die Gefahr eines Großbrandes schließlich gebannt werden. Die Ursache der Havarie ist noch nicht bekannt.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!