Schwerer Arbeitsunfall am Schleußiger Weg

Am Montagvormittag, gegen 9:20 Uhr, ereignete sich auf der Baustelle am Connewitzer Wehr, ein Arbeitsunfall. Nach ersten Ermittlungen der Leipziger Polizei stürzte ein 52-jähriger Arbeiter während der Umsetzungsarbeiten eines Gerüstes ca. 2,50 Meter in die Tiefe.

Beim Aufprall bohrte sich ein ca. 50 cm langer Eisenträger etwa 10 cm in den Rücken des Mannes und verletzte ihn schwer, teilte die Polizei mit. Ein Notarzt kümmerte sich noch am Ort um den Verletzten, der nun im Krankenhaus ist.

Die Kripo nahm gemeinsam mit einem verantwortlichen Mitarbeiter der Landesdirektion Dresden, Abteilung Arbeitsschutz, die Ermittlungen auf.

+++ Bilder vom Unfallort und der Rettungsaktion sehen Sie Montagabend ab 18 Uhr stündlich in der Drehscheibe Leipzig. +++