Schwerer Autounfall auf der Bremer Straße

Bei einem Autounfall auf der Bremer Straße sind vier Menschen schwer verletzt worden. Ein Taxi-Fahrer hat die Kontrolle über sein Auto verloren und ist gegen eine Kehrmaschine, danach in einen Baum geknallt. +++

Am Montagabend ist es zu einem schweren Autounfall mit vier Schwerverletzten auf der Bremer Straße in der Dresden-Friedrichstadt gekommen. Ein 66-Jähriger Taxifahrer hat gegen 22 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache, die Kontrolle über sein Auto verloren, ist auf die Gegenspur gekommen und mit einer Kehrmaschine kollidiert. Danach wurde der Mercedes gegen einen Baum geschleudert. Der Fahrer wurde dabei im Wagen eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er sowie seine drei Fahrgäste wurden schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht.


Interview im Video mit Klaus-Dieter Schulze, Feuerwehr Dresden

Der 53-Jährige Fahrer der Kehrmaschine blieb unverletzt. Aus der Kehrmaschine liefen Betriebsstoffe aus. Die Feuerwehr war mehrere Stunden im Einsatz.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 31.000 Euro geschätzt.
Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen.