Schwerer Unfall auf A 72

Ein schwerer Lkw-Unfall hat in der Nacht zum Dienstag die Zufahrt zur A72 am Autobahnkreuz Chemnitz blockiert.

Bei der Überfahrt von der A4 zur A72 kollidierte der spanische Sattelzug aus noch ungeklärter Ursache mit der Leitplanke und kippte um. Dabei verlor der Lkw einen Teil seiner Ladung – VW-Motoren, im Wert von 4.000 Euro pro Stück.

Der aus Polen stammende Beifahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Sein Landsmann, der den Lastzug steuerte, blieb unverletzt. Durch die umfangreichen Bergungsarbeiten von Polizei und Feuerwehr musste die Autobahnzufahrt für mehrere Stunden gesperrt werden.

Der Schaden an Lkw und Leitplanke wird insgesamt auf rund 60.000 Euro geschätzt. Nach Aussagen des Lkw-Fahrers fuhr vor diesem ein Opel mit unsicherer Fahrweise, weshalb er nach links gelenkt habe, um diesen zu überholen.

Zeugen, die dazu Aussagen treffen können, werden gebeten, sich beim Autobahnpolizeirevier Chemnitz (unter Telefon 0371 8740-0) zu melden.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar