Schwerer Unfall auf A4

Der 24-jährige Fahrer eines Ford befuhr am Samstag, gegen 18.05 Uhr, die Autobahn aus Richtung Erfurt in Richtung Dresden.

Kurz vor der Anschlussstelle Glauchau-Ost kam er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern. Der Pkw geriet von der mittleren Fahrspur nach rechts gegen die Schutzplanke, überschlug sich mehrfach und kam etwa 50 Meter hinter der Schutzplanke auf dem Dach zum Liegen.

Das Fahrzeug fing Feuer und brannte völlig aus. Der Fahrer wurde leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus verlassen.

An den Leitplanken und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 2.000 Euro.

Fotos: Heiko Richter