Schwerer Unfall auf der A4

Am frühen Mittwochmorgen ist es auf der A4 zu einem schweren Unfall gekommen.

Der Anhänger eines LKWs kam zwischen den Anschlussstellen Frankenberg und Chemnitz-Ost ins Schleudern. Der Lastzug war nicht mehr lenkbar, durchbrach die doppelte Mittelleitplanke und kam auf dem Standstreifen der Gegenfahrbahn zum Stehen. Auf dem linken Fahrstreifen der Gegenfahrbahn hatte der Lkw vor dem Durchbrechen der Leitplanke eines der geladenen Fertigteile verloren, dass nun die Fahrbahn in Richtung Chemnitz blockierte. Aufgrund des Hindernisses kam es zu mehreren Auffahrunfällen. Dabei wurde ein Pkw-Fahrer schwer verletzt, ein Lastzug-Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf 300 000 Euro. Einen ausführlichen Bericht sehen Sie heute in der Drehscheibe Chemnitz ab 18.00 Uhr stündlich bei SACHSEN FERNSEHEN.