Schwerer Unfall auf der BAB 14

Durch den Reifenplatzer eines LKW und den daraus resultierenden Verkehrsunfällen, kam es am Montagnachmittag, den 15. Juli, zu einer studenlangen Blockierung der A14. Ein etwa 7 km langer Stau und 216.000 Euro Schaden waren die Folge.+++

Am Montagnachmittag, den 15. Juli, war ein 40-jähriger Fahrer eines Mercedes Lkw auf der BAB 14 in Richtung Leipzig unterwegs.

In Höhe der Anschlussstelle Mutzschen platzte ihm der vordere linke Reifen. Dadurch zog der Lastkraftwagen plötzlich nach links und kollidierte mit einem Pkw. Dieser wurde in die Mittelleitplanke gedrückt.

Danach kam der Lkw ins Schleudern und kippte in die Mittelleitplanke.

Durch umherfliegende Teile wurde ein Audi, der sich im Gegenverkehr befand, beschädigt.
Der Lkw-Fahrer und eine 49-jährige Pkw-Insassin wurden verletzt.

Die stundenlange Blockierung der Autobahn sorgte für einen ca. sieben Kilometer langen Stau.
Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 216.000 Euro.