Schwerer Unfall auf der Staatsstraße 201

Vier schwer Verletzte die die traurige Bilanz eines Verkehrsunfalls in der Nähe von Hainichen.

Laut Polizei wurde dabei am späten Dienstagnachmittag auch ein anderthalbjähriger Junge ins Krankenhaus gebracht. Kurz vor 17.00 Uhr kam eine 61-jährige Roverfahrerin auf der S 201 am Abzweig nach Seifersbach auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden Fiat zusammen.

Bei dem Zusammenprall wurde die Unfallverursacherin schwer verletzt. Die drei Insassen des Fiat, eine 26-jährige Frau, ein 31-jähriger Mann und ein 18 Monate altes Kind, wurden ebenfall schwer verletzt. Sie wurden mit zwei Rettungshubschraubern in Krankenhäuser gebracht.

Die Staatsstraße 201 war wegen des Unfalls für fast drei Stunden vollständig gesperrt.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!