Schwerer Unfall bei Arbeiten an Stadtbibliothek – Arbeiter unter Mauer begraben

Bei Sanierungsarbeiten an der Leipziger Stadtbibliothek kam es Donnerstag Nachmittag, gegen 14:45 Uhr, zu einem schweren Arbeitsunfall. Ein ca. 30-jähriger Arbeiter sollte im Dachgeschoss der Bibliothek eine Mauer von 2×2 Metern Ausmaß und 40 cm Stärke abreißen.

Plötzlich stürzte die Mauer ein und begrub den Mann unter sich. Eintreffende Kameraden der Feuerwehr konnten den Bauarbeiter, der laut Polizei die ganze Zeit ansprechbar war, schwer verletzt retten und in die Notaufnahme einer Leipziger Klinik bringen.

Kurzzeitig mussten der Bereich Windmühlenstraße/Grünewaldstraße für den Fahrverkehr gesperrt und Straßenbahn und Bus umgeleitet werden. Gegen 15:35 Uhr konnten die Sperr- und Umleitungsmaßnahmen aufgehoben werden. Zurzeit ermitteln Kripo-Beamte die Ursache des Unfalls.

+++ Bilder vom Unfallort und der Bergung des Verletzten sehen Sie am Freitag ab 18 Uhr stündlich in der Drehscheibe Leipzig. +++