Schwerer Unfall im Leipziger Osten

Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist es am Dienstagabend zu einem folgenschweren Unfall auf der Adenauerallee gekommen. Die 35-jährige Fahrerin eines Daewoo verlor laut Polizei in Höhe der Kohlwegbrücke die Kontrolle über ihr Fahrzeug. +++

Sie geriet in den Gegenverkehr. In der Folge stieß das Fahrzeug mit einem Volvo zusammen und wurde anschließend gegen einen dahinter fahrenden Audi geschleudert. Die Unfallverursacherin und ihre beiden Beifahrerinnen wurden leicht verletzt. Die jeweils beiden Insassen des Volvo und des Audi erlitten ebenfalls leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 21.000 Euro. Die Adenauerallee war während der Bergungsarbeiten voll gesperrt.