Schwerer Verkehrsunfall auf A4

Frankenberg: Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagmorgen, gegen 03.05 Uhr, auf der A4 in Richtung Dresden.

Ein 39-jähriger Lkw-Fahrer kam von der Fahrbahn ab und geriet in den Straßengraben. Anschließend wurde der Lkw auf den rechten Fahrstreifen zurückgeschleudert, wo er mit einem Lancia kollidierte. Durch den Zusammenstoß brach der Lkw aus und kippte auf die Mittelleitplanke, wo er auf der Seite, quer zur Autobahn, liegen blieb.

Der Lancia war nach dem Unfall in Brand geraten. Der 43-jährige Fahrer und seine 27-jährige Beifahrerin wurden leicht, eine auf dem Rücksitz befindliche 28-jährige Frau schwer verletzt. Der Pkw brannte vollständig aus.

Im Lkw befand sich noch ein 9-jähriger Junge, der ebenfalls verletzt wurde. Die Verletzten werden derzeit in umliegenden Krankenhäusern versorgt. Die A4 war für ca. 30 Minuten voll gesperrt. In beide Fahrtrichtungen mussten bis gegen 07.30 Uhr jeweils die linken und mittleren Fahrstreifen gesperrt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar