Schwerer Verkehrsunfall in Großschirma

Am Montag, 25. Juli 2011 hat es am Mittag auf der Großschirmaer Brücke der Bundesstraße 101 einen schweren Verkehrsunfall gegeben.

Ein 18-jähriger VW-Golf-Fahrer fuhr aus Richtung Großschirma in Richtung Freiberg hinter einem Lkw. Vor der Brücke überholte er den Laster und stieß mit einem entgegenkommenden Sattelzug MAN zusammen, so die Chemnitzer Polizei. Dabei schleuderte der Golf auf die rechte Fahrbahnseite zurück und kam entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen.

Der Sattelzug wurde in die rechte Leitplanke gedrückt und beschädigt. Der 18-jährige Fahrer des Golf wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr Freiberg konnten den Schwerverletzten aus seinem Fahrzeug befreien.

Die 16-jährige Beifahrerin sowie der 45-jährige Fahrer des Sattelzuges erlitten leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.

Die Bundesstraße 101 blieb im Bereich der Großschirmaer Brücke auf Grund von den Bergungsarbeiten rund zwei Stunden voll gesperrt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar