Schwerverletzte nach „Ford-Treffen“

Am Sonntagabend hat ein ungewolltes Ford-Treffen in der Chemnitzer Innenstadt schwere Folgen gehabt.

Der 24-jährige Fahrer eines Escorts wollte von der Straße der Nationen nach links auf die Georgstraße abbiegen. Dabei achtete er offensichtlich nicht auf den Gegenverkehr. In der Folge stieß sein Pkw mit einem Fiesta zusammen.
Bei der Kollision wurden zwei Insassen des Escorts, im Alter von 16 und 20 Jahren, schwer verletzt. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 7.000 Euro.

Immer informiert: Mit dem kostenlosen SACHSEN FERNSEHEN Newsletter!