Schwerverletzter nahe dem „Havanna“ entdeckt

Zentrum. Vor einer Diskothek in der Großen Fleischergasse in Leipzig ist in der Nacht zu Sonntag ein 25-jähriger Mann niedergestochen und dabei lebensgefährlich verletzt worden.

Passanten hatten den Mann gegen 6.45 Uhr blutüberströmt im Treppenhaus der Antikhaus-Passage gefunden, in der sich auch das Salsa Tanzlokal „Havanna“ befindet.

Der Schwerverletzte konnte nur durch eine Notoperation im Leipziger Uniklinikum gerettet werden und ist nach neuen Angaben der Polizei mittlerweile ansprechbar – er soll im Laufe des Montags vernommen werden.

Die Polizei muss zudem prüfen, ob es bei der blutigen Attacke einen Zusammenhang mit dem sogenannten „Diskokrieg“ gibt, der vor einigen Monaten in Leipzigs Nachtleben tobte.