Schwimmen: Dresdnerin erfolgreich bei Süddeutschen Meisterschaften

Anne Leuthold hat sich bei den Süddeutschen Meisterschaften in Sindelfingen dreimal Gold und jeweils zweimal Silber und Bronze erschwommen. Jamie Berger aus Pirna und Lina Rathsack aus Riesa kommen ebenfalls mit Medaillen nach Hause. +++

Am vergangenen Wochenende kämpften über 800 Sportler aus 160 Vereinen in Sindelfingen um Medaillen bei den Süddeutschen Meisterschaften der offenen Klasse und der Jahrgänge. Das 19-köpfige Team des Landesstützpunktes Dresden reiste direkt aus einem 16-tägigen Trainingslager ins Württembergische.

Trotz des harten Trainingslager-Pensums konnten einige Erfolge errungen werden. Der 16-jährige Jamie Berger vom SV Fortschritt Pirna gewann mit seiner Zeit von 2:07,35 Minuten über 200 Meter Schmetterling die Silbermedaille in der offenen Klasse. In den Jahrgangswertungen siegte er über diese Strecke und gewann über 200 Meter Lagen zudem noch eine Bronzemedaille.

Die 18–jährige Anne Leuthold von der 1. Dresdner Schwimmgemeinschaft schaffte es sogar, bei all ihren Einzelstarts in den Vorläufen Medaillen in der Jahrgangswertung zu erringen. Mit dreimal Gold sowie jeweils zwei Silber- und Bronzemedaillen war sie mit Abstand die erfolgreichste Teilnehmerin des Dresdner Teams. Auf vier Strecken schaffte sie den Einzug ins offene Finale. Ihre beste Platzierung war hier ein fünfter Platz über 50 Meter Schmetterling.

Ebenfalls sehr erfolgreich war die Junioren-Europameisterin Lina Rathsack vom SC Riesa. Die Sportgymnasiastin, die im Trainingslager ihren 16. Geburtstag feierte, gewann ihre Jahrgangswertung über 50 Meter Brust und erkämpfte sich weitere zwei silberne und eine bronzene Medaille. Lara Klein von der 1. DSG gewann im gleichen Jahrgang Bronze über 400 Meter Freistil, ihr Bruder Julius Klein errang Silber über 100 Meter Rücken.

Die Sportler bereiten sich nun auf die deutschen Jahrgangsmeisterschaften vom 2. bis 6. Juni in Berlin vor. Dort wird der LSP Dresden nach Abschluss aller Qualifikationswettkämpfe mit der größten Mannschaft aller Zeiten an den Start gehen können. Neben den 17 Sportlern, die jeweils auf ihren Hauptstrecken um Jahrgangsmedaillen kämpfen, haben auch neun junge Schwimmer die Qualifikation für den Nachwuchsmehrkampf geschafft. Dies bedeutet ebenfalls eine neue Bestmarke der Dresdner Schwimmer.

Quelle: Pressestelle 1. Dresdner Schwimmgemeinschaft

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar