Trotz Handicap zu Höchstleistungen

Chemnitz- In der Schwimmhalle am Südring fand am Mittwoch das 8. Chemnitzer Schwimmmeeting für Geistig- und Mehrfachbehinderte statt. Über 90 Sportler konnten sich auf den Bahnen der Schwimmhalle messen.

Bei rund 180 Start präsentierten die Schwimmer ihre Ergebnisse aus den Trainingseinheiten. Der Wassersport ist aber auch eine große Herausforderung für die Veranstalter und Athleten. Ein Highlight war es auch für die Schwimm-Staffel des Regionalbereiches Chemnitz. Die sechs Jungen haben sich erneut für das Landesfinale der Geistigbehindertenschulen in Sachsen am 16. Mai qualifiziert. Deshalb war das Meeting für das Team eine gute Generalprobe.

Organisiert wurde das Schwimmmeeting vom Verein Integration durch Sport. Der Verein kümmert sich seit Jahren um Veranstaltung wie das Schwimmen in der Halle am Südring. Der wettkampfcharakter fördert laut Kertin Stopp die Athleten auf vielen Ebenen. Am Ende des Tages wurden die Schwimmer dann auch mit den verdienten Medaillen ausgezeichnet.