Schwimmsportkomplex nimmt Gestalt an

Dresden - Bei der Sanierung der denkmalgeschützten Schwimmhalle am Freiberger Platz in Dresden beginnt demnächst der Innenausbau. Mit dem Hallenneubau und der sanierten Sprunghalle bildet der denkmalgeschützte Altbau den Abschluss des Schwimmsportkomplex'. Mit Hochdruck arbeitet die Dresdner Bäder GmbH derzeit an der Sanierung.

 

Da die Halle unter denkmalpflegerischen Aspekten saniert wird, werden sich viele Elemente im sanierten Gebäude wiederfinden. Zum Beispiel wird das alte Fliesenmosaik wieder angebracht. Mit der Fertigstellung des letzten Teilabschnitts im Sommer 2019 entsteht einer der größten Schwimmsportkomplexe für den Schwimmsport und das Wasserspringen in Deutschland. Die Gesamtkosten des Projekts betragen 32 Millionen Euro.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen