Sebastian Schuppan bleibt bis 2014 bei Dynamo

Die SG Dynamo Dresden hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Sebastian Schuppan verlängert. Der Außenverteidiger unterschrieb einen neuen Kontrakt bis zum 30. Juni 2014, der nur für die 2. Bundesliga gilt. +++

Der 25-Jährige wechselte im Sommer 2010 vom SC Paderborn an die Elbe. Als Mann für die linke Außenbahn, zuerst vor allem offensiv, mittlerweile fast ausschließlich auf der Defensivposition, erarbeitete er sich bald einen Stammplatz. Mit zwei wichtigen Toren in den letzten beiden Drittligaspielen und insgesamt 28 Einsätzen hatte er wesentlichen Anteil
an Dynamos Zweitliga-Aufstieg.

Insgesamt absolvierte Schuppan bisher 27 Drittliga- und 19-Zweitliga-Einsätze (drei Tore), sowie zwei DFBPokalspiele (ein Tor) und ein Relegationsspiel für die SGD. Der gebürtige
Lauchhammerer hat eine emotionale Entscheidung getroffen: „Dynamo ist eine Herzensangelegenheit für mich geworden. In meiner verhältnismäßig kurzen Zeit hier habe ich viele Höhepunkte miterleben dürfen, das ist außergewöhnlich. Der Verein, die Stadt und das Umfeld haben mich in ihren Bann gezogen, ich fühle mich sehr wohl in Dresden. In den
kommenden zwei Jahren will ich so viele Spiele wie möglich machen und mithelfen, dass wir unsere sportlichen Ziele erreichen.“

Cheftrainer Ralf Loose zeigte sich zufrieden: „Mit Sebastian Schuppan konnten wir einen Bestandteil unserer Aufstiegsmannschaft halten, der zudem aus der Region kommt, das freut mich sehr. Die 2. Liga ist eine große Herausforderung für ihn, die er positiv annimmt. Das zeigt er, indem er sich im harten Konkurrenzkampf vorerst durchgesetzt und sich seinen
Platz im Team erarbeitet hat.“

Auch der Sportliche Leiter Steffen Menze freut sich über die Einigung: „Es ist gut und wichtig, dass wir einen weiteren Spieler frühzeitig davon überzeugen konnten, für zwei weitere Jahre bei Dynamo zu unterschreiben. Nach Filip Trojan freuen wir uns nun über die Vertragsverlängerung von Sebastian Schuppan, der mit seinen Leistungen ja auch zum Zweitliga-Aufstieg beigetragen hat.“

Quelle: SG Dynamo Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!