Sechs Entscheidungen am Samstag

Insgesamt sechs Goldmedaillen werden heute und in der Nacht zum Sonntag vergeben, aber die Chancen für die deutschen Athleten sind eher gering. Tobis Angerer in der Doppelverfolgung und Maria Riesch im Super G sind wohl die Einzigen, die vielleicht einen Podestplatz erreichen könnten.

SUPER G DER DAMEN

Hier kommt es dann zum nächsten Duell zwischen den beiden Gold- Damen Maria Riesch und Lindsay Vonn aus den USA. Doch im Super G zählt Maria Riesch nicht gerade zum großen Favoritenkreis. Hier dürften wohl eher die Schwedin Anja Paerson, die Schweizerin Fabienne Suter und wohl auch Andrea Fischbacher aus Österreich in den Medaillenkampf eingreifen. Neben Maria Riesch sind auch noch Gina Stechert und Viktoria Rebensburg am Start.

SKI LANGLAUF
30 KILOMETER DOPPELVERFLGUNG DER MÄNNER

Nach dem krankheitsbedingten Fehlen von Axel Teichmann, lastet nun alles auf Tobias Angerer. Mit seinem siebten Platz über 15 Kilometer hat er zumindest eine ansteigende Form nachgewiesen. Unterstützung erhält Angerer in der Loipe durch Jens Filbrich. Die größten Chanchen auf Olympia- Gold
dürften der Norweger Petter Northug und der Schweizer Dario Cologna haben. Aber auch die Italiener und die Tschechen wollen noch ein Wort mitreden. Auch die beiden Oberwiesenthaler René Sommerfeldt und
Tom Reichelt sind hier mit am Start.

SKISPRINGEN GROßSCHANZE

Der Österreicher Simon Ammann könnte sich heute ein „Denkmal“ setzen, denn bislang ist es noch keinem Springer gelungen, vier Einzel- Goldmedaillen zu holen. Nach seiner beeindruckenden Qualifikation, dürfte sich hinter dem Schweizer das restlich Starterfeld nur noch um Silber und Bronze tummeln. Gute Chancen auf einen Podestplatz haben vor allem der Pole Adam Malysz und die norwegischen Skiadler. Für die deutschen Springer, allen voran Michael Uhrmann und Andreas Wank, geht es darum eine ordentliche Platzierung unter den Top-Ten zu erreichen. Am Start sind weiterhin Martin Schmitt und Michael Neumayer.

Im Eisschnelllauf der Männer über 1500 Meter sind die Deutschen eher chancenlos. Der einzige Aktive, der Berliner Samuel Schwarz will sich dennoch so gut wie möglich verkaufen.
Auch im Short Track der Damen über 1500 Meter und bei der Entscheidung der Herren über 1000 Meter
werden die Deutschen kaum in den Kampf um Olympiamedaillen eingreifen können.

Alle Entscheidungen am Samstag

19:00 Uhr (MEZ)    SUPER G DER DAMEN
20:30 Uhr (MEZ)    SKISPRINGEN VON DER GROßSCHANZE
22:30 Uhr (MEZ)    SKILANGLAUF 30 KM DOPPELVERFOLGUNG DER MÄNNER
01:15 Uhr (MEZ)    EISSCHNELLLAUF 1500 METER DER MÄNNER
04:50 Uhr (MEZ)    SHORT TRACK 1500 METER DER FRAUEN
05:05 Uhr (MEZ)    SHORT TRACK 1000 METER DER MÄNNER

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar